Gleichstellung

Laut dem deutschen game-Interessensverband enspricht die Spielerschaft in Deutschland inzwischen nahezu dem ausgeglichenen Geschlechterverhältnis der Weltbevölkerung von 50 zu 50. Im wettbewerbsorientieren eSports hingegen sind weibliche Spieler mit nur wenigen Prozentpunkten deutlich unterrepräsentiert. Insbesondere im Profibereich macht es titelübergreifend immer noch weltweite Schlagzeilen, wenn eine Spielerin erfolgreich ein renommiertes eSports-Turnier bestreitet. Einige Veranstalter bieten deshalb neben den offenen Turnieren explizite „female only“-Turniere an, um eine vermeintliche Förderung von Frauen im eSports zu erwirken. Dass derlei alternative Wettbewerbe keinen nachweisbaren Einfluss auf die Geschlechterquote haben und wenig Ansehen in der Szene erfahren, scheint dabei nebensächlich. Effektives Engagement und sinnvolle Maßnahmen sind gefragt, um tatsächlich mehr Diversität im eSports-Bereich zu erreichen.
Aus diesem Grund bemühen wir uns beim eSports Nord e.V. aktiv in Sachen Gleichstellung. Wir setzen uns bei all unseren Tätigkeiten für eine offene Vereinskultur ein. Diskriminierungen jeglicher Art haben keinen Platz, denn ein respektvolles Miteinander steht im Verein an erster Stelle. Wir sehen in einer vielfältigen Community einen hohen Wert, da so auch zahlreiche unterschiedliche Perspektiven, Kompetenzen und Interessen zusammenkommen und einzigartige, neue Dinge entstehen können.
Wir begrüßen deshalb die Brancheninitiative „Hier spielt Vielfalt“ des deutschen Interessenverbandes game und haben diesen dementsprechend als Verein unterzeichnet, um ein Zeichen für mehr Diversität zu setzen. Der zugehörige Diversity-Guide dient uns bei unseren Bemühungen als hilfreicher Leitfaden und kann bei Interesse hier eingesehen werden.
Um mehr Vielfalt bei uns im Verein zu erreichen, haben wir folgende Handlungsfelder identifiziert:
  • Diskriminierungen jeglicher Art aktiv entgegenwirken.
  • Nach innen und außen für Gleichstellungsthemen sensibilisieren.
  • Diverse Vorbilder fördern und so eine vielfältige Repräsentation schaffen.
  • Aktiv den Kontakt zu unterrepräsentierten Personengruppen suchen, um sie für eSports zu begeistern.
  • Etwaige (empfundene) Einstiegshürden unterrepräsentierter Personengruppen identifizieren und beseitigen.
Solltest du eine Frage oder ein Anliegen zum Thema Gleichstellung und Vielfalt im eSports haben, kontaktiere uns gerne.

Ansprechpartnerin

Jana Möglich
Gleichstellungsbeauftragte